Anzeige

Unterfranken / Bayern: Teils Wechselunterricht für Abschlussklassen

vor 4 Monaten in Lokales
16119284641610113696corona schule maske pixabay com
Foto: Pixabay.com

Das neue Jahr hat für die Schüler in Bayern wegen Corona mit Homeschooling begonnen. Ab Montag dürfen die ersten Jugendlichen wieder in die Schule, denn für ausgewählt Abschlussklassen ist dann wieder Wechselunterricht möglich. Betroffen sind unter anderem rund 3.700 unterfränkische Abiturienten. Auch Schüler, die an FOS oder BOS, Abendgymnasien und Kollegs in diesem Jahr den Abschluss machen, dürfen grüppchenweise wieder im Klassenraum lernen. Gleiches gilt für die Abschlussklassen in Schulen zur sonderpädagogischen Förderung und die beruflichen Schulen, wenn dort bis Ende März Kammerprüfungen anstehen. Im Klassenraum gelten aber strenge Hygieneregeln. Weiter beim Homeschooling bleiben aber Abschlussklassen in Mittel- und Realschulen, sowie alle anderen Jahrgangsstufen. Das gilt vorerst bis Mitte Februar.Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt zeigte sich auf Anfrage überrascht von der Regel und kritisierte mangelnde Kommunikation seitens des bayerischen Kultusministeriums. Es sei zwar erfreulich, dass Wechselunterricht für die Abschlussklassen der IHK möglich ist, ob dieser aufgrund der aktuellen Corona-Lage auch überall umgesetzt werde, sei aber fraglich.Weitere Infos: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html