Anzeige

Unterfranken: Mehr Störche in der Region

vor 5 Monaten in Lokales
Ein Storch fliegt über den Himmel
Foto: pixabay.com

An vielen Orten kann man jetzt wieder Weißstörche in ihren Nestern beobachten. Die Zahl der Störche hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Das könnte daran liegen, dass viele Störche zum Überwintern nicht mehr bis nach Afrika ziehen. Laut der Biologin Oda Wieding wurden letztes Jahr 16 Storchenpaare in Unterfranken gezählt. Im Vergleich: 2018 waren es nur fünf Paare. Häufig verbreitet sind die Störche vor allem in Kleinostheim, in der Mainaue südlich Schweinfurt sowie in Hammelburg und bei Neustadt/Saale.

Alle Standorte und mehr Infos hier.