Anzeige

Unterfranken: nur wenige Luftfilteranlagen an Schulen

vor 2 Monaten in Lokales
Ein Stuhl nach dem anderen aufgereiht in einem Klassenzimmer einer Schule auf den Tischen
Foto: Funkhaus Würzburg

Saubere Luft soll die Verbreitung von Corona unterbinden. In Unterfrankens Schulen läuft der Einbau von Luftfilteranlagen anscheinend aber nur schleppend. Das geht aus einer Anfrage des SPD Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib aus Ochsenfurt hervor. So hätten dort bislang 48 kommunale Sachaufwandsträger – wie etwa Kommunen oder Schulen – die Förderung des Freistaats für Luftfilter beantragt. Das betreffe nur gut 800 Klassenräume. Das seien noch nicht einmal zehn Prozent aller Klassenzimmer in Unterfranken, so Halbleib.

Die Förderanträge seien unter anderem aus den Ochsenfurt, Rottendorf, Frammersbach, Gemünden oder Gaibach gekommen. Die Stadt Würzburg hat noch keinen Antrag auf Luftfilter an Schulen eingereicht.