Anzeige

Unterfranken: Polizei ruft zu Rücksichtnahme auf

vor 19 Tagen in Lokales
Polizei im Einsatz ein Polizeiauto steht mit Blaulicht am Straßenrand
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Polizei Unterfranken ruft die Bevölkerung zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf. Das öffentliche Leben in den Innenstädten nimmt wieder Fahrt auf – besonders attraktiv sind die Freizeitflächen am Mainufer. Die Polizei und die Sicherheitsbehörden appellieren in diesem Zusammenhang an die Bevölkerung, dass das Freizeitvergnügen der einen nicht auf Kosten anderer stattfindet. Damit spielen sie vor allem auf den Bereich des Mainufers an. Dort waren am Donnerstagmorgen einige Bereiche extrem vermüllt und es gab nachts Beschwerden über Lärm.

Mainufer Tag und Nacht stark frequentiert

Zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten würden die Bereiche am Mainufer von unterschiedlichen Interessensgruppen genutzt werden, so die Polizei. Zwischen diesen unterschiedlichen Interessen bewege sich Polizei und Sicherheitsbehörde, wenn es darum gehe, bei Konflikten einen entsprechenden Ausgleich zu finden. Vor allem am Wochenende und zur Nachtzeit gebe es jedoch Zwischenfälle mit Sicherheits- und teils massiven Ordnungsstörungen.

Jeder solle sich bewusst sein, dass sein Verhalten auch negative Auswirkungen auf andere haben könne. Hierbei betont die Polizei, dass sie vor Ort präsent sei und mit einem kommunikativen Ansatz Kontrollen durchführe. Zudem stehe sie bei Fragen oder Problemen als Ansprechpartner zur Verfügung.