Anzeige

Unterfranken: Ruhigstes Silvester seit Jahren

vor 5 Monaten in Lokales
1609495694615061 web r k b by antje knepper pixelio de
Foto: Antje Knepper / pixelio.de

Der Jahreswechsel unter Corona-Bedingungen ist in Unterfranken äußerst ruhig verlaufen. Das Polizeipräsidium in Würzburg spricht von einem der ruhigsten Silvester der letzten Jahre und dankt der Bevölkerung für die Einhaltung der aktuellen Regelungen. Die Straßen waren menschenleer und auch nur ganz vereinzelt wurde Feuerwerk abgebrannt.Insgesamt sei nicht besonders viel zu tun gewesen, heißt es in einem Fazit am Neujahrsmorgen. In ganz Unterfranken kam es zu rund 180 Polizeieinsätzen, in den Jahren zuvor waren es jeweils zwischen 310 und 320. Nur stellenweise gab es meist kleinere Verstöße gegen die Ausgangssperre oder die Kontaktbeschränkungen. Auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Gelchsheim löste die Polizei eine Party auf. Hier waren 12 Personen in einem Hangar. Zudem hatte ein 23-Jähriger Drogen an die übrigen Gäste verkauft.Das Polizeipräsidium spricht von lediglich zwei Körperverletzungen und keiner einzigen gemeldeten Sachbeschädigung. Der Polizei sind zudem keine schwereren Verletzungen bekannt, die durch Feuerwerk ausgelöst wurden.