Anzeige

Unterfranken: Start der Motorradsaison

vor 2 Monaten in Lokales
Polizei im Einsatz ein Polizeiauto steht mit Blaulicht am Straßenrand
Foto: Funkhaus Würzburg

Kaum ist die letzte Kälteperiode vorbei, juckt es die ersten Motorradfahrer bereits wieder in den Fingern. Vor der ersten Ausfahrt bittet die Polizei Unterfranken die Motorradfahrer darum, erst mal langsam zu machen. Meist ist die Routine in den Wintermonaten verloren gegangen. Sie empfiehlt an einem Fahrsicherheitstraining teilzunehmen oder auf einem Übungsplatz die Maschine wieder neu kennenzulernen. Auch sollten die Touren am Anfang noch nicht zu lang sein. Jeder Motorradfahrer sollte auf passende Schutzkleidung und vor allem jetzt in den noch kühlen Frühlingsmonaten auch auf warme Hände und Füße achten. Die Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit könnten dadurch beeinträchtigt werden.

Für den Fall, dass trotz aller Vorsicht doch ein Unfall passiert, empfiehlt das BRK in Zeiten von Corona ein Beatmungstuch bei der Mund-zu-Mund-Beatmung über das Gesicht des Unfallopfers zu legen. Durch die Filterwirkung wird die Ansteckungsgefahr deutlich reduziert.