Anzeige

Würzburg: 30.000 Euro per Trickbetrug ergaunert

vor einem Monat in Lokales
Eine alte Frau mit einem Telefon in der Hand
Foto: pixabay.com

Erneut haben Telefon-Trickbetrüger in der Region richtig viel Geld ergaunert. Sie brachten gestern eine Frau um 30.000 Euro. Sie hatten ihr am Telefon weisgemacht, ihre Tochter habe einen tödlichen Unfall verursacht. Die Trickbetrüger gaben sich dabei als Polizist und Staatsanwalt aus. Um die Tochter vor dem Gefängnis zu bewahren, müsse die Mutter 30.000 Euro Kaution stellen.

Die Frau hob das Geld bei ihrer Hausbank ab und übergab es gegen 18 Uhr in der Würzburger Barbarastraße. Die Polizei sucht nach Zeugen, die die Geldübergabe möglicherweise gesehen haben.