Anzeige

Würzburg: Corona-Schnelltests sind nur bedingt zuverlässig

vor 29 Tagen in Lokales
Ein Schnelltest ist wichtig fürs Einkaufen im Einzelhandel
Foto: Pixabay.com

Corona-Schnelltests sind nicht immer zuverlässig. Das zeigt eine Studie der Uni Würzburg. Demnach erkennen gängige Schnelltests eine Infektion deutlich seltener als ein PCR-Test. Die Hersteller der Schnelltests sagen, dass die Tests bei mehr als 90 Prozent der erkrankten Patienten erkennen, wenn eine Infektion vorliegt. Tatsächlich sei es laut der Studie der Uni Würzburg aber nur bei rund 43 Prozent der Fall, also deutlich seltener.

Ein Schnelltest sollte also nicht als Ersatz für einen PCR-Test bei Personen eingesetzt werden, die Symptome haben. Er sei aber bei großflächigem und regelmäßigem Einsatz eine gute Ergänzung. Die Studie basiert auf mehr als 5.000 Untersuchungen – jeweils mit einem Schnelltest und einem PCR-Test.