Anzeige

Würzburg: Ermittler suchen weiter Zeugen nach tödlicher Messerattacke

Topnews
vor 14 Tagen in Lokales
Die Polizei steht am Tag nach der Messerattacke noch vor Woolworth
Foto: Funkhaus Würzburg

Rund zweieinhalb Wochen nach der blutigen Messerattacke mit drei Toten in Würzburg wenden sich die Ermittler erneut an die Bevölkerung. Die Soko „Main“ sucht vor allem nach Videos, die kurz vor oder während der Tat am Barbarossaplatz gemacht wurden und bisher den Ermittlern nicht zur Verfügung gestellt wurden. Ziel ist es, den Tatablauf lückenlos nachvollziehen zu können. Über 250 Bilder und Videos haben Bürger auf dem eigens geschaffenen Portal schon hochgeladen. Rund 100 Zeuge wurden bislang befragt, 300 Spuren geht die SoKo Main aktuell nach.

Videos können hier hochgeladen werden, außerdem nimmt die Soko Hinweise unter der 0800/300 00 50 entgegen.