Anzeige

Würzburg: FFP2-Maske - Landkreis gibt Tipps zum Wiederverwenden

vor 4 Monaten in Lokales
16115820511610686460ffp2 maske corona funkhaus wuerzburg
Foto: Pixabay.com

Wer in Bayern keine FFP2-Maske beim Einkauf oder im ÖPNV trägt, bekommt ab diesem Montag ein Bußgeld. Weil die Masken teurer sind als andere, können sich nicht alle Menschen mehrere Exemplare anschaffen. Der Landkreis Würzburg gibt deshalb jetzt Tipps zum Wiederverwenden. Die Tipps stammen vom Bundesinstitut für Arzneimittel- und Medizinprodukte und von der Fachhochschule Münster. Sie sollen nur angewandt werden, wenn die Masken kurzzeitig getragen wurden. Das ist möglich:-Trocknen der Maske bei Raumluft für sieben Tage: Das heißt: Wer eine Maske an diesem Montag trägt, hängt sie danach auf und benutzt sie erst am nächsten Montag wieder.-Trocknen im Backofen: Benutzte Masken werden auf ein Backblech gelegt und kommen für 60 Minuten bei 80 Grad in den Herd. Danach wird der Ofen ausgeschalten, die Masken kühlen darin ab. Diese Methode sollte maximal fünf Mal angewandt werden.Weitere Infos: https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html und https://www.fh-muenster.de/ffp2 zu finden.