Anzeige

Würzburg: Großer Ansturm auf Testzentrum an der Talavera

vor 3 Monaten in Lokales
Das Impfzentrum von Stadt- und Landkreis Würzburg auf der Talavera mit dem Schild am Eingang
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Nachfrage nach freiwilligen Corona-Tests in Würzburg steigt. Die Teststrecke auf der Talavera ist derzeit gut ausgebucht. Seit Sonntag werden dort neben PCR- auch Schnelltests angeboten. Und beide Tests werden aktuell stark nachgefragt erklärte der Verantwortliche, Paul Justice, auf Anfrage.

Wer einen Schnelltest an der Talavera machen möchte, muss aktuell bis zu drei Tage auf einen Termin warten. Bei der Buchung gibt es die Option, Gründe für den Test auszuwählen - beispielsweise als Nachweis für den Arbeitgeber oder eine Pflegeeinrichtung oder auch ohne Anlass. Dementsprechend werden dann mögliche Termine vorgeschlagen.

Auf einen PCR-Test muss momentan deutlich länger gewartet werden – zumindest, wenn er freiwillig erfolgt. Dafür gibt es die nächsten freien Termine für Montag, 29. März (Stand: Donnerstag, 18. März). Zum Vergleich: noch vor wenigen Wochen konnten freiwillige Termine teils tagesaktuell vereinbart werden. Hier ist die Nachfrage also deutlich gestiegen. Auch hier können Gründe gewählt werden: Zum Beispiel einen Test für die Arbeit, für anstehende Fortbildungen, einen geplanten Urlaub, einen Krankenhausaufenthalt, den Besuch in einer Pflegeeinrichtung oder auch ohne Anlass.

Hier geht's zur Online-Terminvereinbarung.