Anzeige

Würzburg: Handelsverband – Lockerungen ab Freitag

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Schoenbornstrasse
Foto: Funkhaus Würzburg

Der inzidenzabhängige Handel darf in Würzburg Stadt ab Freitag wieder mit Termin und Corona-Test öffnen. Das hat der Handelsverband Unterfranken auf Nachfrage mitgeteilt. Der Grund: In Bayern habe man nach Inkrafttreten der Notbremse ab Samstag mit dem Zählen begonnen. Das hat das bayerische Gesundheitsministerium auch bestätigt. Das heißt: Würzburg Stadt hat erst am heutigen Mittwoch die Inzidenz von 150 zum fünften Mal in Folge unterschritten. Lockerungen sind laut Handelsverband damit nach einem Karenztag möglich – also ab Freitag . Per Newsletter sei der Würzburger Handel am Mittag auch vom Verband darüber informiert worden.

Die Stadt Würzburg muss die Lockerungen aber noch bekanntmachen, bevor sie in Kraft treten können.

Für Verwirrung sorgt unterdessen eine Regelung in Oberfranken. Im Landkreis Bayreuth herrscht die gleiche Situation vor wie in der Stadt Würzburg. Auch dort ist die Inzidenz von 150 fünf Tage in Folge unterschritten worden. Dort treten aber bereits ab Donnerstag Lockerungen in Kraft. So hat es das dortige Landratsamt verfügt.