Anzeige

Würzburg: Immer noch zu viel Müll bleibt liegen

vor einem Monat in Lokales
Muell mainufer

Würzburg Stadt kämpft immer noch gegen das Müllproblem auf den Grünflächen im Bereich von Graf-Luckner-Weiher und Kurt-Schumacher-Promenade. Am vergangenen Wochenende musste das Gartenamt rund 12 Kubikmeter Abfall aufsammeln. Das waren zwei Drittel vom Spitzenwert von vor ein paar Wochen. Trotzdem ist die Stadt nicht zufrieden mit dem Verhalten der Menschen. Vor allem in der Nacht zum Sonntag sei zu viel Müll liegengeblieben, teils auch Glasscherben. Platz in den Mülleimern hätte es aber gegeben, überfüllt sei kein einziger gewesen. Die Stadt überlegt nun, wie sie das Problem in den Griff kriegen kann. Die Service Points mit Müllbeuteln würden nur bedingt genutzt.

Lärm aktuell weniger das Problem:

Wegen zu lauten Partys am Mainkai beschwerten sich in den vergangenen Monaten Anwohner. Das sei aktuell weniger das Problem, erklärte die Stadt. Die meisten Menschen – etwa 200 – hätten sich am Wochenende abends im Bereich des Mains in der Sanderau aufgehalten, nicht in Innenstadtnähe.