Anzeige

Würzburg: Keine Blumen und Kerzen mehr ab Montag am Barbarossaplatz

vor 15 Tagen in Lokales
Zahlreiche Kerzen leuchten in der Dämmerung am Barbarossaplatz
Foto: Funkhaus Würzburg

Viele Kerzen, Blumen und Briefe zeigen die große Anteilnahme der Würzburger am Tatort der Messerattacke vom 25. Juni. Ab Montag will die Stadt Würzburg Blumen und Kerzen am Barbarossaplatz entfernen und wieder für Fußgänger und Fahrradfahrer verkehrssicher machen. Auch das betroffene Kaufhaus Woolworth soll wieder öffnen. Die Stadt überlegt aktuell, in welcher Form ein dauerhaftes Zeichen des Gedenkens dort angebracht werden soll.

Am 25. Juni hatte ein 24-jähriger Somalier in dem Kaufhaus drei Frauen mit einem Messer getötet und neun Menschen verletzt. Die weiteren Ermittlungen zum Motiv des Mannes laufen noch.