Anzeige

Würzburg: „Mittagspausen-Impfungen“ werden fortgeführt

vor 14 Tagen in Lokales
Corona-Impfung eine Spritze wird in einen Arm gestochen
Symbolfoto: Pixabay.com

Weil die „Mittagspausen-Impfungen“ an den Impfzentren in Würzburg und Giebelstadt so gut angelaufen waren, wird das spontane Impfangebot weiterhin angeboten. Das heißt, alle Impfwilligen können sich von Montag bis Samstag zwischen 12 und 15 Uhr ohne Termin im Impfzentrum impfen lassen. Dabei kann der Impfstoff, je nach Verfügbarkeit, frei ausgesucht werden. Im Zeitraum von Dienstag bis Freitag habe sich die Nachfrage immer weiter gesteigert. Das bestätigt das Landratsamt Würzburg. Am Anfang der Woche waren es knapp 50 Menschen, die spontan vorbei gekommen waren. Am Mittwoch waren es dann fast 100 Menschen mehr. Am Donnerstag gab es eine zusätzliche Impfaktion mit dem Einmalimpfstoff von Johnson & Johnson. Das lockte noch mehr Menschen an – rund 350 Impfwillige kamen spontan vorbei. Am Freitag kamen 50 Menschen zu der spontanen Mittagspausen-Impfung. Wegen ausführlichen Aufklärungsgesprächen ist es dabei zu langen Schlangen vor dem Impfzentrum an der Talavera gekommen.