Anzeige

Würzburg: Pilotprojekt der Stadtbau – Holz-Hybrid-Häuser in der Zellerau

vor einem Monat in Lokales
Logo der Stadtbau Würzburg
Foto: www.https://www.stadtbau-wuerzburg.de

Die Würzburger Stadtbau hat im Stadtteil Zellerau zwei neue Häuser gebaut – erstmals mit der Holz-Hybrid-Bauweise. Es ist ein nachhaltiges Pilotprojekt, bei dem der Kern der Häuser aus Beton besteht, Wandelemente und Fassaden sind aus Holz. 24 Wohnungen sind darin innerhalb von 14 Monaten fertiggestellt worden, im Juni ziehen die ersten Mieter ein. Nach Angaben der Stadtbau sind alle Wohnungen zu 100 Prozent vom Freistaat gefördert, dadurch sind Mieten zwischen 5,50 Euro und 7,50 Euro pro Quadratmeter möglich.

Unter anderem durch die Holzsystem-Bauweise habe man die Bauzeit verringern und somit schnell bezahlbaren Wohnraum schaffen können – deshalb könne man sich diese Art des Bauens auch bei künftigen Projekten vorstellen, heißt es. Durch eine verkürzte Bauzeit sei außerdem die Nachbarschaft weniger stark beeinträchtigt gewesen. Es habe auch keine Kostennachteile gegenüber der konventionellen Bauweise gegeben.