Anzeige

Würzburg: Schüler-Petition offiziell bei Landtag eingegangen

vor 7 Monaten in Lokales
Röntgen Gymnasium Schule - Funkhaus Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Zwei Würzburger Schüler fordern anstatt verpflichtenden Abiturprüfungen ein Durchschnittsabitur. Dazu haben sie eine Petition beim Bayerischen Landtag eingereicht. Das bestätigt ein Pressesprecher des Landtags. Die Schüler des Röntgen-Gymnasiums Fabian Pflock und Daniela Dotzel wollen eine Durchschnittsnote aus den Noten der letzten vier Halbjahren - mit freiwilliger Prüfungs-Option. Innerhalb von vier Wochen sammelten sie über 6.100 Unterschriften auf change.org.

Der Antrag wird nun ein Petitionsverfahren durchlaufen, indem unter anderem die Stellungnahme des Staatsministeriums eingeholt werden muss.

Wie lange dieser Prozess dauert, ist nicht bekannt. Das Bayerische Abitur soll voraussichtlich am 12. Mai beginnen, statt wie ursprünglich geplant am 30. April.