Anzeige

Würzburg: Schulen haben Corona-Selbsttests für Schüler erhalten

vor 5 Monaten in Lokales
Ein Schüler hält einen Corona-Schnelltest in den Händen
Foto: Pixabay.com

Die Schulen in der Region haben mittlerweile alle die Corona-Selbsttest für Lehrer und Schüler erhalten. Das ergab eine Umfrage der Redaktion. Demnach haben sowohl die Gymnasien als auch die Realschulen genügend Tests erhalten. Auch die Grundschulen, Mittelschulen und Kitas haben laut der Regierung von Unterfranken die Selbsttests geliefert bekommen.

Einige der Schulen haben bereits ein Testkonzept. Ministerpräsident Markus Söder hatte am Mittwochmittag angekündigt, dass ab Montag eine Testpflicht für alle Schüler im Präsenzunterricht besteht. Sie und die Lehrer sollen mindestens zwei Mal pro Woche getestet werden.

Die Schüler sollen die Tests selbst unter der Aufsicht von geschulten Lehrkräften durchführen. Zum Teil helfen auch Eltern oder ärztliches Fachpersonal aus. Bei den Laien-Schnelltests für die Schulen und Kitas werden ausschließlich Tests zum Nasenabstrich verteilt.

Ab Montag erhalten die Einrichtungen weitere Lieferungen von Selbsttests und FFP2 Masken für Lehrkräfte und Schüler. An die 50 Schulen werden durch Einsatzkräfte der Feuerwehren mit rund 22.000 Laienschnelltests, 34.000 FFP2-Masken und ca. 190.000 Mund- und Nasenschutz-Masken versorgt.