Anzeige

Würzburg: So viel müssen Familien verdienen, um sich die Miete leisten zu können

vor 17 Tagen in Lokales
Ein dunkles Sofa steht vor einem Glastisch in einem Wohnzimmer
Foto: Pixabay.com

Für Paare und Familien in Würzburg ist es häufig schwer, eine neue Wohnung zu finden – Grund sind die hohen Mietkosten. Das zeigt jetzt eine Studie des Immobilienportals „Immowelt“. Demnach beträgt der Durchschnittspreis für eine familientaugliche Wohnung rund 950 Euro. „Immowelt“ geht hier von einer Fläche zwischen 80 und 120 Quadratmetern aus. Wer das bezahlen will, müsse netto mindestens rund 3200 Euro verdienen. Ansonsten zahlt er mehr als 30 Prozent seiner Einnahmen allein für die Miete. Bei einer Wohnkostenquote von mehr als 30 Prozent droht laut dem Immobilienportal eine finanzielle Überlastung, da Nebenkosten für Strom, Wasser und Heizung noch nicht eingerechnet wurden.

Ein Problem, so „Immowelt“: Durch die hohen Mietpreise findet kaum Mobilität auf dem Wohnungsmarkt statt. Eltern können sich den Umzug in eine familientaugliche Wohnung nicht leisten. Senioren, die bereit wären umzuziehen, bleiben in ihren geräumigen Wohnungen, da sie häufig günstige Altverträge haben.