Anzeige

Würzburg: Statement der Stadt zu den Partys am Mainufer am Wochenende

vor 14 Tagen in Lokales
Viele Menschen am Mainufer Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Hunderte Menschen hatten am Wochenende am Würzburger Mainufer teilweise sehr lang und sehr laut gefeiert. Örtlich musste die Polizei einschreiten und Plätze räumen. Sie will in dieser Woche nun noch einmal das Gespräch mit den Feiernden suchen – aber auch mit den Anwohnern. Die hatten teilweise geklagt, die Polizei sei zu spät und nicht konsequent genug eingeschritten. Die Stadt Würzburg will ebenfalls auf Kommunikation setzen, ohne gleich Knöllchen zu verteilen – durch Teams, die auf die Einhaltung der Regeln hinweisen und aufklären.

Auch Ordnungsreferent Wolfgang Kleiner sieht die Partys im Ausßenbereich kritisch – weist aber darauf hin, dass Partys im Innenbereich für das Infektionsgeschehen noch deutlich schlimmer wären. Ein Alkoholverbot am Main sei aktuell nicht geplant. Zudem hielten sich die Ausmaße dieser Partys im Vergleich zu anderen Städten gering.