Anzeige

Würzburg: Verdacht auf illegales Autorennen am Europastern

vor 2 Monaten in Lokales
Polizei im Einsatz ein Polizeiauto steht mit Blaulicht am Straßenrand
Foto: Funkhaus Würzburg

Es besteht der Verdacht eines illegalen Autorennens: Am späten Abend des Gründonnerstag schleuderte ein 20-jähriger Mann am Greinbergknoten mit seinem Auto quer über die Abbiegespur in Richtung Kitzingen. Er krachte auf der Gegenfahrbahn in die Leitplanke, das Auto hatte nur noch Schrottwert. Der junge Mann selbst blieb unverletzt.

Allerdings gibt es Zeugenhinweise, dass er sich kurz zuvor ein Rennen mit einem anderen Auto im Bereich des Europasterns geliefert haben soll. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den weißen Seat oder das Rennen in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag, gegen 23:30 Uhr beobachtet haben.

In einer früheren Version dieser Meldung war vom Unfallzeitpunkt 13 Uhr die Rede. Dabei handelte es sich um eine fälschliche Angabe der Polizei, die nun korrigiert wurde.