Anzeige

Würzburg: WüLivery bietet bis Heiligabend kostenfreie Lieferung

vor 6 Monaten in Lokales
160821362801 radboten mainpromenade
Foto: Würzburg macht Spaß

Noch schnell die letzten Weihnachtsgeschenke im stationären Würzburger Handel kaufen - das geht, trotz Lockdown. Allerdings nicht vor Ort in den Geschäften, sondern über den Lieferservice WüLivery. Um den Würzburger Einzelhandel zu unterstützen ist die Lieferung ab sofort bis Heiligabend kostenfrei. Normalerweise bezahlt der Kunde pro Bestellung zwei Euro. Diese Kosten übernimmt jetzt die Stadt Würzburg, um nach eigener Aussage den Einzelhandel in der Corona-Zeit zu unterstützen. Dafür stehe Geld aus verschiedenen Töpfen bereit.Das Prinzip von WüLivery: Kunden können Kontakt mit dem Geschäft ihrer Wahl aufnehmen - kontaktfrei über den Onlineshop, die sozialen Medien, per Telefon oder E-Mail. Die Ware wird dann, bei einer Bestellung bis 16 Uhr, noch am selben Tag per Radkurier im Würzburger Stadtgebiet zugestellt. Welche Händler teilnehmen steht auf www.wuelivery.de.Auf Anfrage dieser Redaktion zieht Wolfgang Weier vom Stadtmarketing Würzburg macht Spaß eine positive Bilanz: Insgesamt seien seit dem Start Ende November bereits über 500 Bestellungen ausgeliefert worden. Alleine rund 90 davon am ersten Tag des Lockdowns. Vereinzelt seien auch Bestellungen an Heiligabend noch möglich. Da viele Läden aber aufgrund des Lockdowns am 24. ausnahmsweise komplett schließen, sollte sicherheitshalber spätestens am 23. Bestellt werden.Auf die Kritik mancher Kunden, dass der Bestellvorgang teilweise umständlich sei, erklärte er, ausreichend dafür zu werben und es den Interessenten leicht zu machen, liege in der Verantwortung der einzelnen Händler.