Weihnachtseinkäufe werden vermehrt über das Internet erledigt

vor 7 Jahren in Service, Anzeige
1383557296geschenke
pinterest.com

Wenn man sich das Einkaufsverhalten der Deutschen ansieht und besonders in Bezug auf Weihnachten, kommt man zum Ergebnis, dass neun von zehn Einkäufern bereits Geschenke online kaufen oder zumindest planen, das zu tun. In einer Umfrage des ECC-Konjunkturindex Shopper wurden 1.500 Onlineshopper nach ihren Präferenzen in Bezug auf Weihnachtseinkäufe befragt. Dabei kam heraus, dass 90 Prozent die Einkäufe online tätigen wollen.

Viele Zusatzservices erleichtern den Onlinekauf

Grund dafür sind die verbreiteten Zusatzservices, die man im Onlinehandel inzwischen erhält. Darunter fallen zum Beispiel Expresslieferungen und Geschenkoptionen. Vielen ist der Stress in den heimischen Geschäftsstraßen vor Weihnachten einfach zu viel. Umso mehr schätzen es diese Kunden, die Weihnachtseinkäufe in Ruhe von der Wohnzimmercouch aus zu tätigen können. Darunter fallen auch Geschenkverpackungen von medewo.

Viele werden die Einkäufe kombinieren

Knapp die Hälfte der Befragten gab an, dass sie die Einkäufe kombinieren werden. Das heißt, sie werden sowohl in den lokalen Shops als auch über Onlineshops ihre Weihnachtsgeschenke besorgen. 40 Prozent wollen das Internet vorwiegend für die Einkäufe nutzen, nur 4 Prozent werden sich ausschließlich auf das Internet konzentrieren. Damit verlagert sich das Weihnachtsgeschäft immer mehr auf das Internet und darauf reagieren die E-Commerce-Läden natürlich und vergrößern ihre Angebote.

Die Ausgaben bleiben konstant

Über die Planungen der Ausgaben gaben sich die Befragten eher konservativ. Der Indexwert s-KIX liegt dabei mit 108,8 Punkten stabil über der 100-Punkte-Marke. Nur ein Viertel der Befragten gab an, mehr als im Jahr 2012 ausgeben zu wollen. Allerdings war das auch 2012 der Fall, die tatsächlichen Werte lagen dann aber doch um einiges höher.

Die zehn beliebtesten Weihnachtsgeschenke

  • Bevor jedoch der Einkauf beginnen kann, wird überlegt, was man den Liebsten zu Weihnachten schenken könnte. Die Deutschen zeigen nach wie vor Technik- und Spielinteresse, darum stehen Videospielkonsolen immer noch an erster Stelle.
  • An zweiter Stelle steht Unterhaltungselektronik, wie Fernsehanlagen, Soundsysteme und vielem mehr.
  • Damit die Soundsysteme auch ausgenutzt werden können braucht es CDs und diese liegen daher an dritter Stelle. Sowohl solche aus der aktuellen Hitparade als auch klassische Werke aus der Pop- und Klassikbranche.
  • Danach kommen Video- und Computerspiele, die nicht nur an Kinder, sondern immer mehr auch an erwachsene Spieler verschenkt werden.
  • Dass der Deutsche immer noch gerne liest, zeigt Platz fünf, denn dort liegen Bücher als Geschenk unter dem Baum. An vorderster Front natürlich Bestseller, aber auch Sach- und Sportbücher sind sehr beliebt.
  • Nach dem Lesen wird ein Film angesehen, darum liegen DVDs auch auf Platz sechs, Blockbuster sind der Renner. Es gibt aber auch viele Editionen von klassischen Fernsehserien, die gerne gekauft werden.
  • Weihnachten ist Zeit für gutes Essen und Naschen, darum liegen Süßigkeiten auch auf Platz sieben der Rangliste.
  • Auf Platz acht landen Kosmetikgeschenke, nicht nur für die Frau, auch Männer legen immer mehr Wert auf die Körperpflege und bekommen Kosmetikartikel als Weihnachtsgeschenk.
  • Auf Platz neuen liegen Uhren und Schmuck. Die klassischen Weihnachtsgeschenke befinden sich auch 2013 unter dem Weihnachtsbaum.
  • An zehnter Stelle liegen schließlich Kaffee- oder Espressomaschinen. Deutschland ist ein Land der Kaffeetrinker und immer mehr brauen sich den Kaffee nicht mehr selbst, sondern verlassen sich auf moderne Maschinen.