Wirtschaftsregion Rhein-Main – der Breitbandausbau läuft

vor 3 Jahren in Service, Anzeige
Network 1572617 960 720
pixabay.com

Die Digitalisierung ist einer der wichtigsten aktuellen Wirtschaftstrends überhaupt. Nach Einschätzung vieler Experten wird die Digitalisierung die Gesellschaft so stark prägen wie kaum eine andere vorangegangene Entwicklung. Ein Muss für die Digitalisierung ist dabei der Breitbandausbau, doch dieser läuft eher schleppend voran.

Gigabitnetz bis 2025

Bund und Länder nehmen insgesamt 80 Milliarden Euro für den Ausbau von schnellem Internet in Deutschland in die Hände. Ambitioniertes Ziel: Bis zum Jahr 2025 soll so ein flächendeckendes, konvergentes Gigabitnetz entstehen. Bis Ende nächsten Jahres schon, soll nahezu jeder bundesdeutsche Haushalt mit einer Internetgeschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde erreichbar sein. Ein Großteil der Investitionen soll dabei von der Industrie aufgebracht werden.

Kritiker halten das Vorhaben für nicht ausreichend, um Deutschland als Wirtschaftsstandort langfristig wettbewerbsfähig zu machen. In anderen Ländern, etwa Spanien oder Schweden läuft der Ausbau weitaus schneller.

20 Millionen für Nordhessen

Auch das Land Hessen treibt den Breitbandausbau mit Millioneninvestitionen voran. Die Landesregierung legt unter Grüner Beteiligung viel Wert auf die flächendeckende Verbreitung von schnellem Internet. Die meisten Haushalte in Hessen verfügen mittlerweile über schnelles Internet. Mit schnellem Internet (damit sind Datengeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde und mehr gemeint) schaffen es Industrie, Wirtschaft und Verbraucher auch auf den zunehmend Bandbreite-intensiven Medienkonsum und das generelle Wachstum digitaler Angebote zu reagieren.

Insbesondere in den Norden des Landes soll nun das zusätzliche Geld der Regierung fließen um Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum zu fördern. In Nordhessen befinden sich viele dünn besiedelte Gebiete, welche bislang keinen Anschluss an das Breitbandnetz haben. Insgesamt stehen 20 Millionen Euro aus Mitteln eines europäischen Förderungsprogramms zur Verfügung. Unter Führung der Breitband Nordhessen GmbH sollen die Landkreise Waldeck-Frankenberg, Kassel, Werra-Meißner, Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg bis Ende 2018 mit Glasfaserkabeln an das Breitbandnetz angeschlossen werden.

Wichtiger wirtschaftlicher Faktor

Insbesondere für Firmen ist das Thema Breitbandausbau von enormer Bedeutung. Die Wirtschaft befindet derzeit in einem entscheidenden Umbruch. Die generelle Verfügbarkeit von Internet hat vielschichtige Auswirkungen auf zahlreiche wirtschaftliche Bereiche. Per Smartphone und anderer mobiler Endgeräte können potentielle Kunden heute immer und überall erreicht werden. Daher wird es für Unternehmen aus allen Branchen und nicht nur explizit aus der IT-Branche, immer wichtiger digitale Technologien zu nutzen. Um dies tun zu können ist eine stabile und schnelle Anbindung an das Netz essentielle Voraussetzung.

Die Gründer im Fokus

Einige Internetanbieter haben mittlerweile spezielle Internettarife für Gründer im Programm. Das Unternehmen Unitymedia Business bietet beispielsweise seit dem 01.06.2017 das Unitymedia Business Gründerpaket an, welches mit einer Bandbreite von 150 Megabit/s die Anforderungen an „schnelles Internet“ schon heute mehr als übertrifft. Neben der hohen Geschwindigkeit überzeugt das Angebot auch durch eine Telefon-Flatrate, die Erstattung der Anschlussgebühr sowie der gesamten Kosten für die ersten sechs Monate und auch die Gratis-Dreingabe von 56 Flaschen true fruits Smoothies. Neben insgesamt 400 Euro Gründervorteil können junge Unternehmen von weiteren Vorzügen profitieren und der Vertrag ist im Gegensatz zu vielen anderen Businesstarifen flexibel kündbar, sollte man sein Geschäft wider-erwarten einstellen. Auch ist eine statische IP-Adresse im Paket inklusive und auf Wunsch können bis zu vier weitere hinzu-gebucht werden. Unitymedia Business ist ein Internetanbieter der insbesondere in Hessen aktiv ist. Durch entsprechende Angebote soll jungen Unternehmen und StartUps der Einstieg im Bezug auf zuverlässige, schnelle und vor allem günstige Internetlösungen für Unternehmen erleichtert werden.

Durch die Digitalisierung können Unternehmen insbesondere Arbeitsabläufe optimieren und dadurch Kosten einsparen. Wichtiges Stichwort in diesem Zusammenhang ist Vernetzung von Produktion die weitreichende Änderungen bewirken wird. Es bleibt abzuwarten ob die letzten weißen Flecken auf der hessischen Landkarte des schnellen Internets in nächster Zeit beseitigt werden können.