Würzburg: 100 Jahre Uniklinik

vor 28 Tagen in Stadtgespräch
K800 1921 Lukra Panorama sw
Würzburg: 100 Jahre Uniklinik

Die Würzburger Uniklinik feiert 100jähriges Jubiläum – wobei die eigentliche Geburtsstunde des Universitätsklinikums noch deutlich früher zu verorten ist

Geburtsstunde

1582 ist das Geburtsjahr des heutigen Universitätsklinikums Würzburg: Durch die Verbindung von Medizinischer Fakultät mit dem Juliusspital kann eine bessere Versorgung der Patienten und eine Verschränkung von Forschung und Praxis erreicht werden.

1850 wird in Würzburg die weltweit erste Universitäts-Kinderklinik eingerichtet.

Weil die Patientenzahlen und die Anforderungen gleichermaßen über die Jahrhunderte stetig ansteigen, werden die Krankenhäuser 1921 dann am Stadtrand in Grombühl neu angesiedelt und nach dem bayerischen Prinzregenten Luitpoldkrankenhaus benannt.

Uniklinik wächst weiter

Einer der Meilensteine ist dabei sicherlich der derzeitige Neubau der Klinik für Strahlentherapie. Er soll bis 2025 fertiggestellt werden.

Geplant sind außerdem Neubauten der Kopfkliniken und des Zentrums Frauen-Mutter-Kind im nächsten Jahrzehnt.

Mit derzeit 19 Kliniken und drei Polikliniken, diversen Forschungseinrichtungen, über 7.000 Mitarbeitern und 3.000 Medizinstudenten zählt die Uniklinik zu den größten Arbeitgebern der Region.

Im vergangenen Jahr wurden dort rund 320.000 Patienten versorgt.

K800 1921 Lukra Panorama sw
K800 1920 Luitpold Krankenhaus
K800 1920 Grombuehl Lukra St Barbarakirche
K800 1925 Luitpold Krankenhaus 16 02 1925
K800 1925 Festung sw