Dirk Nowitzki ist nicht nur in Franken eine Legende. In ganz Deutschland ist der sympathische Blonde ein gefragter Sportstar. Aber auch in Amerika, besonders in seiner Wahlheimat Texas, wird der große Deutsche hoch geschätzt. Er hat mit seiner Spielweise den Basketball verändert und gilt als einer der besten Spieler, die je auf seiner Position gespielt haben. Seine lustige und bodenständige Art und seine Geschichte haben ihn zu einem der beliebtesten Sportler der Welt gemacht.
Als Nowitzki als Teenager von seinem Heimatverein DJK Würzburg über den Großen Teich nach Amerika wechselte, war nicht klar, wie erfolgreich seine Karriere verlaufen würde. Besonders in seinem ersten Jahr bei den Dallas Mavericks tat sich der junge Deutsche schwer. Neben der Schwierigkeit sich an das Tempo der besten Basketballliga der Welt zu gewöhnen, plagte ihm auch das Heimweh. Mit ansteigenden Leistungen geriet dies aber in den Hintergrund. Schon im zweiten Jahr konnte sich Nowitzki deutlich steigern. Seit seinem vierten Jahr gehörte „The German Wunderkind“ zu den besten Spielern der ganzen Liga.

2006 erreichte Nowitzki das erste Mal das NBA Finale und stand kurz davor, den wichtigsten Titel seiner Karriere zu gewinnen. Dort traf Nowitzki mit seinem Team auf die Miami Heat um Dwayne Wade und Shaquille O’Neal und zog den Kürzeren. In der gleichen Saison erhielt er die Auszeichnung als MVP, also als wertvollster Spieler, und war damit der erste Europäer überhaupt, der diese Auszeichnung erhielt. 2011 machte sich der Würzburger endgültig unsterblich, als sein Team die deutlich favorisierten Miami Heat um Lebron James, Dwayne Wade und Chris Bosh in den NBA Finals schlug und die Meisterschaft gewann.

Nowitzki ist nun in der 21. Saison für die Dallas Mavericks aktiv und somit der erste Basketballer, der so lange für ein einziges Team spielte. Aktuell spielt er nur noch wenige Minuten pro Spiel und unterstützt sein Team, welches diese Saison als großer Außenseiter gilt, eher emotional. Ob er nach dieser Saison weiterspielt, ist noch nicht bekannt. Mit über 31.000 erzielten Punkten in der NBA ist er der siebtbeste Scorer aller Zeiten. Neben vieler individueller Auszeichnung für seine sportliche Leistung wurde er unter anderem als „Teammate of the Year“ ausgezeichnet. Dies zeigt, dass er trotz seines Status als Superstar sehr umgänglich und auf den Boden geblieben ist.

Durch seine Leistungen in der NBA und der Nationalmannschaft ist Nowitzki ohne Zweifel zum besten deutschen Basketballer aller Zeiten geworden. Er gilt als einer der besten Europäer, die jeamls professionell Basketball gespielt haben. Auf seiner Position gab es wenige NBA Spieler, die als besser als der sympathische Deutsche eingeschätzt werden. Sein Weg wird ihn ohne Umwege in die Basketball Hall of Fame führen und er wird für alle Zeiten als das Gesicht des Deutschen Basketballs gelten.

 

Photo by NeONBRAND on Unsplash

Reifen selbst wechseln
pixabay.com
17.04.2019 - 10.01 Uhr

Reifen selbst wechseln

Mindestens zweimal im Jahr müssen die meisten Autofahrer sich mit dem Reifenwechsel auseinandersetzen. Besonders zu ...

Die ständige Angst vorm Hochwasser
pixabay.com
15.04.2019 - 9.16 Uhr

Die ständige Angst vorm Hochwasser

Hochwasser ist der Feind eines jeden Immobilien- und Landbesitzers. Denn kommt es zu ungeahnten Wasseransammlungen ...

Die passende SEO Agentur finden
pixabay.com
04.04.2019 - 15.09 Uhr

Die passende SEO Agentur finden

Insbesondere in großen Städten ist das Angebot an SEO Agenturen sehr hoch. Als Beispiel können ...