Auf der Suche nach einem passenden Studiengang nach dem Abitur muss man sich nicht immer nur auf die deutschen Universitäten beschränken. Auch im Ausland kann man ein Medizinstudium absolvieren und im Anschluss in Deutschland seine berufliche Karriere starten und das völlig entspannt und vor allem auch ohne die nervige Wartezeit welche nur unnötig an der Lebenszeit nagt. Beim Medizinstudium im Ausland gibt es natürlich auch einiges zu beachten, was genau das erfahren Sie in den folgenden Zeilen.

Voraussetzungen für ein Auslandsstudium

Die Voraussetzungen für ein Medizinstudium im Ausland sind in vielen Fällen nicht so hoch angesetzt wie in Deutschland. Aus diesem Grund ist es für viele Abiturienten die den Traum eines Medizinstudiums in sich tragen eine bessere Option, als an einer deutschen Hochschule das Studium zu absolvieren. In vielen Fällen ist in Deutschland ein Medizinstudium mit einigen Wartesemestern vor dem Studienbeginn verbunden. Dies ist oftmals zum Start des Studiums im Ausland nicht der Fall, da der NC auf die medizinischen Studiengänge im Ausland im Vergleich zu den deutschen nicht so streng ist.

Einschreibung und Anrechnung

Bis man zur Einschreibung gelangt sollte man erst einmal einige Dinge planen. Es stellt sich zum Beispiel die Frage, ob man wirklich in dem jeweiligen Land leben will und vor allem, ob man der Landessprache mächtig ist. Dies ist eine Voraussetzung, die man auf jeden Fall nicht unterschätzen sollte. An wenigen Hochschulen im Ausland wird zudem sogar ein Medizinstudium in deutscher Sprache angeboten. Dies ist aber die totale Ausnahme. Zudem sollte man sich vor Beginn des Studiums erkundigen, ob man mit dem absolvierten Studium im Anschluss auch im Ausland praktizieren darf. Teilweise ist es so, das man das Studium im Anschluss nicht in Deutschland anrechnen lassen darf und nur im jeweiligen Land als Arzt tätig werden darf.

Freiwilliges soziales Jahr im Krankenhaus

Zu überdenken wäre auch, dass ein freiwilliges soziales Jahr im Krankenhaus immer von Vorteil ist vor dem Medizinstudium im Ausland, sofern sich die Möglichkeit ergeben sollte, dass man ein freiwilliges soziales Jahr im Krankenhaus absolvieren kann, sollte man die Chance nutzen, denn so hat man die Möglichkeit Praxis zu sammeln im medizinischen Bereich, sich austauschen und sich mit den Gegebenheiten im Alltag eines Krankenhauses vertraut zu machen

Urlaub  in Ägypten – Top Tipps für eine spannende Rundreise
pixabay.com
24.02.2020 - 8.37 Uhr

Urlaub in Ägypten – Top Tipps für eine spannende Rundreise

Ägypten, ein Land voller Mythen und Mystik. Schmelztiegel der Historie und verzauberndes Grenzland zwischen Orient ...

Berufswunsch Coach: Wie gelangt man dort hin?
Bild: pixabay.com
20.02.2020 - 10.11 Uhr

Berufswunsch Coach: Wie gelangt man dort hin?

Heutzutage ist das Coaching aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. So findet Coaching zum Beispiel ...

Das Warten lohnt sich: Preissenkungen für Samsung Galaxy S20 erwartet
Bild: pixabay.com
17.02.2020 - 12.13 Uhr

Das Warten lohnt sich: Preissenkungen für Samsung Galaxy S20 erwartet

Wer ein neues Smartphone direkt nach der Markteinführung kauft, der zahlt meistens die höchsten Preise. ...

Fußball: Magath will mit den Kickers in die Bundesliga
Foto: Funkhaus Würzburg
23.02.20 - 13:20 Uhr

Fußball: Magath will mit den Kickers in die Bundesliga

Die Würzburger Kickers sollen nicht nur in die 2. Bundesliga aufsteigen, sondern sogar in die Bundesliga. Dieses Ziel hat der ehemalige Meistertrainer...

Basketball: Würzburger Obiesie in Nationalmannschaft berufen
Foto: Sven Mandel / CC-BY-SA-4.0
23.02.20 - 12:55 Uhr

Basketball: Würzburger Obiesie in Nationalmannschaft berufen

Große Ehre für den Würzburger Basketballer Joshua Obiesie. Der 19-Jährige Spieler von s.Oliver Würzburg ist von Bundestrainer Henrik Rödl in die Natio...

Rimpar: Neues Sicherheitskonzept beim Faschingsumzug wirkt
Foto: Funkhaus Würzburg
23.02.20 - 12:37 Uhr

Rimpar: Neues Sicherheitskonzept beim Faschingsumzug wirkt

Das neue Sicherheitskonzept beim Faschingsumzug in Rimpar hat Wirkung gezeigt. Zu dieser Bilanz kommt das Rote Kreuz. Demnach gab es für die Sanitäter...