Der Polizeiinspektion Kitzingen wurden am Sonntag allein drei Wildunfälle gemeldet. Im Bereich des Waldgebietes Klingenholz sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von einem Fahrzeug erfasst. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Doppelt so hoch war der Sachschaden bei einem Rehunfall zwischen Volkach und Lülsfeld. Auch hier sprang im Waldgebiet das Tier auf die Fahrbahn und wurde von dem PKW erfasst. Zwischen Mainstockheim und Kitzingen war zudem am Sonntag ein Biber in ein Auto gelaufen und zwischen Gerolzhofen und Neuses am Sand eine Katze. Bei beiden Unfällen kamen die Tiere ums Leben, es entstand jeweils ein Sachschaden von 500€.