Natürliche Kräutermischungen werden in den meisten Fällen aus den verschiedenartigsten pflanzlichen Bestandteilen zusammengesetzt. Manchmal befinden sich überdies synthetische Cannabinoide in den Mischungen. In Deutschland gibt es bisher eine Liste von ungefähr 60 unterschiedlichen synthetisch hergestellten Cannabinoiden, die bisher in Kräutermischungen in Labortests nachgewiesen wurden. Daneben können natürliche Kräutermischungen auch bisher noch nicht bekannte psychoaktive Substanzen enthalten. Vorwiegend stammen diese aus der Wurzel, den Blättern oder weiteren Bestandteilen der Pflanze, die der Mischung beigemengt wurde.

Die Kräutermischungen, die Sie in den landgängigen Shops sowie im Internet kaufen können, werden in kleinen Einheiten aus Metallfolie angeboten. Sie werden auch als Badesalz oder Raumluftaroma vertrieben. In Wahrheit handelt es sich jedoch um Räuchermischungen beziehungsweise Kräutermischungen, die von den Käufern in Joints, Bongs, Pfeifen oder Vaporisatoren inhaliert werden. Sie können die Mischungen auch als Tee brauen.

Diese Wirkung wird von den Kräutermischungen entfaltet

Die Wirkungsweise der Kräutermischungen fällt unterschiedlich aus und hängt stark von den pflanzlichen Bestandteilen sowie den synthetischen Zusätzen ab, die der Mischung beigegeben wurden. Daneben spielen auch individuelle Faktoren wie Ihre körperliche Konstitution sowie Ihr psychischer Zustand eine Rolle bei der Wirkweise.

– Wie lange dauert es, bis die Wirkung eintritt?

Die Wirkung tritt unmittelbar nach dem Konsum ein. Es vergehen lediglich einige Minuten und mitunter sogar Sekunden, bis ein Effekt zu bemerken ist. Beim Inhalieren kann es noch schneller gehen, bis sich die erste Wirkung zeigt.

– Wie lange dauert der Rauschzustand an? 

Möglicherweise tritt eine Art leichte Benommenheit, ein Rauschzustand oder sogar weitere Effekte wie Halluzinationen, Stimmen hören oder Vergleichbares nach der Einnahme oder Inhalation der Kräutermischung auf. Der Zustand kann zwei bis sechs Stunden mitunter auch längere Zeit danach noch andauern.

– Wodurch wird die Wirkung hervorgerufen?

Die Wirkung wird überwiegend durch die verwendeten Pflanzen hervorgerufen. Je nachdem, welche Pflanzen in der Mischung verarbeitet wurden, muss unter den genauen Pflanzenbestandteilen nachgelesen werden, welche Eigenschaften der jeweiligen Gattung zugeschrieben wird. Viele weitere Informationen zu der Wirkungsweise der einzelnen Kräuter finden Sie unter http://raeuchermischungen24.info/.

Einige Pflanzenbestandteile haben zumeist eine recht schwache Auswirkung auf den körperlichen oder psychischen Bereich, die selten stark in den Vordergrund tritt. Mischungen, die starke psychische Veränderungen hervorrufen, wurden in fast allen Fällen mit einem synthetischen Cannabinoid versetzt.

Körperliche Wirkungsweisen nach der Einnahme von Kräutermischungen

Diese Wirkungsweisen sind nach dem Konsum einer Kräutermischung möglich: Ein Gefühl der Zufriedenheit macht sich breit sowie körperliche Entspanntheit mit anschließendem Wohlgefühl. Es kann zu einem Gefühl der inneren Erwärmung kommen. Der Tastsinn kann sich intensivieren. Eigentümliche akustische sowie visuelle Erlebnisse sind möglich, diese sind allerdings auf einen leichten psychedelischen Effekt der Kräutermischung oder Räuchermischung zurückzuführen. Ihr Raum- sowie Zeitgefühl kann sich leicht verändern. Neben den eher entspannenden Erlebnissen kann die Mischung auch anregende Wirkung entfalten. Das kann zu einem vermehrten Bedürfnis führen, aktiv zu werden. Außerdem können stärkere Halluzinationen oder leichte Wahnvorstellungen auftreten.

Weitere psychische Effekte nach dem Konsum von Kräutermischungen

Synthetische Cannabinoide haben die Eigenschaft, Cannabinoidrezeptoren im Gehirn und Körper zu stimulieren. Dabei entfallen viele ungünstige Eigenschaften, die sich beispielsweise beim Konsum von Cannabis zeigen würden. Dennoch wird von einer Überdosierung von Kräutermischungen gewarnt. Die genannten Symptome könnten ansonsten in einer Stärke auftreten, die nicht beabsichtigt ist. Weiterreichende Folgen wie Schwindel, Erbrechen und dergleichen sind im Fall einer zu hohen Dosierung nicht selten. Es könnten dann möglicherweise Panikattacken oder Angstzustände sowie Kreislaufprobleme auftreten. Beim Auftreten dieser Ergebnisse ist die körperliche beziehungsweise psychische Konstitution des Konsumenten ein nicht unerheblicher Faktor.

Werbelandschaft im Umbruch
alu-prospektstaender.de
20.03.2019 - 8.42 Uhr

Werbelandschaft im Umbruch

Werbelandschaft im Umbruch Der effektive Einsatz von Klapprahmen hat sich in den letzten Jahren besonders ...

Stromsparen leicht gemacht
pixabay.com
13.03.2019 - 12.28 Uhr

Stromsparen leicht gemacht

Es gibt viele Dinge, die man im täglichen Leben besonders benötigt. Manche Dinge sind dabei ...

Erschwingliche Modetrends für den Sommerurlaub 2019
pixabay.com
08.03.2019 - 10.04 Uhr

Erschwingliche Modetrends für den Sommerurlaub 2019

Während viele noch immer mit ihren Winterpfunden kämpfen und sich langsam in Form für die ...