Zwar gelten New York, London, Mailand, Paris und Berlin weltweit als Fashion-Hochburgen, doch Kopenhagen muss sich nicht hinter diesen Metropolen verstecken. Vor kurzem fand in der dänischen Hauptstadt die Copenhagen Fashion Week statt – tatsächlich überzeugten dort jedoch vor allem die Streetstyles, die Lust auf neue modische Einflüsse machten.

Die Fashion Show, die vom 30. Januar bis zum 2. Februar 2018 im dänischen Kopenhagen stattfand, gilt als das größte Mode-Event in Nordeuropa. Mehr als 1.100 Austeller präsentierten über 2.500 verschiedene Kollektionen, bei denen der skandinavische Stil unverkennbar war. Dieser zeichnet sich durch eine moderne und kühle Eleganz aus, die sich in innovativen Materialien sowie klaren Farben widerspiegelt. Auch Kopenhagen als Veranstaltungsort ist ein Highlight, denn die Hafenstadt ist nicht nur eine Metropole am Wasser, sondern bietet auch zahlreiche kulturelle Attraktionen und ein turbulentes Nachtleben.

Ein exzessiver Mustermix war auf der diesjährigen Fashion Week nicht mehr zu finden. An dessen Stelle rücken Karos in verschiedenen Varianten und Ausführungen, von Blockkaros und Glenchecks in kräftigen Farben bis hin zu traditionellen Schottenkaros und Tartans. Doch nicht nur die Models auf den Laufstegen waren in „Checks“ gekleidet: Vor allem das Publikum, unter dem sich zahlreiche Mode-Blogger befanden, zeigte wieder einmal, wie kreativ Streetstyles sein können. Viele trugen Karo-Mäntel und Karo-Anzüge und kombinierten diese mit Fake-Fur-Elementen.

Mode-Trends 2018

Doch nicht jeder Trend, der auf den weltweiten Modeschauen gezeigt wird, lässt sich auch im Alltag tragen. Doch bei der Kopenhagener Fashion Week besteht Hoffnung. Schließlich kann sich jede Frau in kühle Eleganz kleiden, und Onlineshops wie Emilia Lay erlauben es auch Damen mit Kurven, modische Statements zu setzen. Auch wenn dunkle Töne beispielhaft für den nordischen Style sind: In diesem Jahr wird es bunter und verspielter.

  • Farbenspiel: Auch wenn „Ultra Violet“ laut des Farbeninstituts Pantone die Farbe des Jahres ist, setzen in vielen Kollektionen Farben wie Bubblegum-Pink, Fuchsia und Rot Highlights. Auch verschiedene Abstufen der gleichen Farbe oder sogar die Kombination mehrerer Rottöne sind momentan in der Modewelt angesagt.
  • Power-Ärmel: Während der Trend des letzten Jahres die Off-Shoulder-Bluse war, bleiben die Schultern in diesem Sommer bedeckt. Stattdessen zieren verspielte und auffällige Volants die Blusen, und Power-Ärmel sorgen für das nötige modische Statement. Egal, ob Puff-, Keulen- oder Trompeten-Ärmel: Es dreht sich alles um eine raffinierte Bedeckung der Arme.
  • Trenchcoat: Dieser Klassiker scheint niemals aus der Mode zu kommen. Auch in diesem Jahr ist der Trenchcoat das Must-have der Saison und rundet jedes Outfit ab. In diesem Jahr liegen vor allem Trenchcoats im Oversized-Look und aus fließenden Materialien im Trend.
  • Slogan-Shirts: Die 80er-Jahre sind zurück – zumindest in Sachen Mode und Bekenntnisse. Wer in diesem Jahr für Aufsehen sorgen möchte, tut dies am besten mit einem Slogan- oder Logo-Shirt. Komplettiert wird der Streetstyle mit lässigen Jeans und Sneakern.

Bildrechte: Flickr New York City Street Scenes – Woman in a Trenchcoat on Park Avenue in the 30s Steven Pisano CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Weihnachten steht vor der Türe - warum nicht einmal einen Diamanten schenken?
pixabay.com
19.11.2018 - 8.58 Uhr

Weihnachten steht vor der Türe – warum nicht einmal einen Diamanten schenken?

Ein wunderbarer Diamant, der bei jedem Lichteinfall immer wieder aufs Neue funkelt und jeden Betrachter ...

Was beim Essen auswärts wichtig ist
pixabay.com
09.11.2018 - 10.23 Uhr

Was beim Essen auswärts wichtig ist

Wer auswärts essen möchte, hat dafür viele unterschiedliche Möglichkeiten. Ob nun eine schnelle Mahlzeit in ...

Was gehört in eine Abizeitung?
pixabay.com
07.11.2018 - 8.21 Uhr

Was gehört in eine Abizeitung?

Auf der Suche nach Ideen für die Abizeitung werden die Abiturienten meist vor die Frage ...