Wenn es um Freizeitbeschäftigungen der Deutschen geht, ist das Gaming ganz oben mit dabei. Spiele auf PC, Konsole oder dem Smartphone und anderen Endgeräten ist einer der beliebtesten Zeitvertreibe des Landes. Fast jeder zweite Staatsbürger spielt laut Statistiken in Deutschland Videospiele.

Durchschnittsalter eines Gamers steigt

Wer hätte gedacht, dass gleich 34,3 Millionen Deutsche regelmäßig Computer- und Videogames spielen? Diese Zahl wurde vom Deutschen Spielindustrie-Verband BIU veröffentlicht, basierend auf der Grundlage von Recherchen der GfK. Damit ist fast jeder zweite Deutsche in den verschiedensten Spielegenres und auf den unterschiedlichen Plattformen involviert. Die Statistiken belegen, dass 53% jener Gamer männlich sind, während 16,2 Millionen weibliche Spieler regelmäßig aktiv sind. Wenig überraschend hält der PC die Spitzenposition der am meisten genutzten Plattformen zum Nachkommen der Gaming-Aktivitäten. Auch wenn heutzutage bei Weitem nicht mehr alle Spiele für den PC veröffentlicht werden, sei es aufgrund technischer oder zeitlicher Bedenken, sind es doch vor allem die kurzweiligen Spiele ohne langen Story-Modus, welche die Menschen auf PCs begeistern. Dabei lassen sich zum Beispiel vor allem Strategieklassiker wie Age of Empires oder Civilization anführen, die seit vielen Jahren die Menschen begeistern. Doch auch sogenannte Casual Games, wie die Spielautomaten bei William Hill ziehen die Leute durch interessante Thematiken, Animationen und einer einsteigerfreundlichen Bedienung an.
Besonders interessant ist vor allem, dass das durchschnittliche Alter eines Spielers seit der letzten Marktforschung zum selbigen Thema angestiegen ist. Während bei der letzten Datenerhebung noch ein Alter von im Schnitt 34,5 zu Buche schlug, ist es mittlerweile um 0,5 Jahre auf 35 angestiegen. Dabei stieg insbesondere die Zahl der Gamer in der Altersgruppe über 50 Jahren massiv an. Mittlerweile sind 8,7 Millionen Menschen 50+ auf PC und Co. aktiv. Damit handelt es sich um eine Gesamtanzahl von 25% aller Spieler. Der Anstieg des Durchschnittsalters führen die Experten vor allem auf den Zeitpunkt des Erscheinens der ersten Spiele auf NES oder Commodore 64 zurück. Diejenigen, die in ihrer Kindheit die Debüts der entsprechenden Plattformen mitbekamen, befinden sich nun in ihren Vierzigern. Vor allem durch die zunehmende Anzahl an einfach zu steuernden, intuitiven Spielen wird es der älteren Generation vereinfacht, sich erfolgreich den Spielen zu widmen.

Anstieg auf moderneren Plattformen

Selbst wenn der PC bei den Spielenden noch den Spitzenplatz einnimmt, sind es vor allem die moderneren Plattformen, die sich im Aufwind befinden. 54% aller Gamer nutzen zwar PC oder Laptop, doch die Zahl sank im vergangenen Jahr um 1,4 Millionen. Dies könnte durch die starken Auftritte seitens Playstation und deren VR, sowie Nintendos Veröffentlichung der Switch bedingt sein. Vor allem letztere hat mit ihren exklusiven Titeln in den Reihen von Super Mario und Legend of Zelda viele Zocker überzeugen können.
Auch Smartphones erfuhren durch die immer moderner und grafisch anspruchsvoller daherkommenden Spiele einen Zuwachs von 700.000 auf 17,2 Millionen Personen. Die etwas größeren Tablets bieten ebenso steigende Gaming-Statistiken und unterhalten mittlerweile 11,5 Millionen Nutzer (Plus von einer Million). Auch die Nutzung von Konsolen wie PS4, Xbox One oder Wii U nahmen im gleichem Zeitraum im selben Umfang zu (15,6 Millionen). Zu guter Letzt sind die Handheld-Geräte der finale wichtige Baustein der Gaming-Industrie. An dieser Stelle lassen sich konstante Zahlen im Absatz von Nintendo 3DS oder der PS Vita feststellen.

Bildquelle:
Bild 1: BelongManchester via Twitter
Bild 2: Obilisk via Twitter

Hochzeitstrends 2019 - Das sollten Sie wissen, wenn Sie dieses Jahr heiraten
Foto: pixabay.com
10.01.2019 - 13.04 Uhr

Hochzeitstrends 2019 – Das sollten Sie wissen, wenn Sie dieses Jahr heiraten

Nach dem Kniefall geht es los – die Suche nach dem idealen Hochzeitskleid. Macht man ...

Babykarten nach der Geburt – die individuellen Möglichkeiten
04.01.2019 - 9.49 Uhr

Babykarten nach der Geburt – die individuellen Möglichkeiten

Ist das Baby erst einmal auf der Welt ist es nicht einmal mehr selten, dass ...

Zum eigenen Bier mit Brauereibedarf
Foto: pixabay.com
03.01.2019 - 10.26 Uhr

Zum eigenen Bier mit Brauereibedarf

Wer sich mit dem Brauen von Bier auseinandersetzt, trifft schnell auf den Begriff Brauereibedarf. Dieser ...