Der Kauf eines Autos stellt eine wichtige Entscheidung dar, bei der immerhin ein wesentlicher Teil des Jahresgehalts ausgegeben wird. Umso wichtiger ist es, im Vorfeld einen genauen Blick auf das Modell der Wahl zu werfen. Besonders beim Kauf von Gebrauchtwagen liefert die Probefahrt wichtige Einblicke. Doch worauf sollten sich die Interessenten in diesem Fall konzentrieren?

Die Zeitplanung

Die Zeiten, in denen es nur in Anwesenheit des Verkäufers innerhalb weniger Minuten möglich war, mit dem gefragten Modell eine Runde zu drehen, sind längst vorbei. Der Druck der Konkurrenz erlaubt längst einen tiefgreifenden Einblick in die Fahreigenschaften des Wagens. Damit genug Raum für die Probefahrt zur Verfügung steht, lohnt es sich, im Vorfeld einen Termin mit den Verantwortlichen auszumachen. So kann sichergestellt werden, dass ein genaues Inspizieren möglich ist.

Dies gilt besonders für den Kauf in großen Autohäusern, die täglich mehrere Probefahrten anbieten. Wer im Internet auf der Suche nach dem neuen Wagen ist, kann den Wunsch nach einer ausführlichen Probefahrt direkt in die erste Kontaktaufnahme einfließen lassen. Zu finden sind günstige gebrauchte Autos bei Autouncle.de.

Aufmerksam fahren

Die drei Hauptkomponenten, die sich während der Probefahrt prüfen lassen, sind Fahrwerk, Getriebe und Motor. In der Automobilindustrie gelten sie als Achillesferse der Gebrauchten. Dafür lohnt es sich, Straßen in schlechtem Zustand zu wählen oder ein paar Schachtdeckel anzuvisieren. Treten quietschende Geräusche oder gar ein Rumpeln auf, spricht dies gegen den guten Zustand von Achsen und Fahrwerk. Das ausführliche Testen der Schaltung liefert derweil einen ersten Einblick in die Qualität des Getriebes.

Für die Überprüfung des Motors empfehlen Experten, den Wagen während der Probefahrt durchaus sportlich zu fahren. So lässt sich die Funktionalität auch in den höheren Drehzahlbereichen prüfen. Doch nicht nur während der Fahrt sind Einblicke möglich. Auch das Geräusch, welches der im Leerlauf arbeitende Motor bei offener Motorhaube macht, kann bereits ein Hinweis auf mögliche Schäden sein.

Argumente für die Preisverhandlung

Letztlich dienen alle während der Probefahrt gesammelten Eindrücke als Argumente in der Preisverhandlung. Je nach dem, wie viele Baustellen aufgedeckt werden können, ist auf diese Weise eine Reduktion des Kaufpreises möglich. Macht das Fahrzeug einen sehr guten Eindruck, so ist dies ebenfalls eine positive Nachricht. In diesem Fall können sich angehende Käufer auf Anraten des ADAC die Mängelfreiheit noch einmal explizit schriftlich bestätigen lassen. Die Kaufentscheidung selbst sollte mit einigen Tagen Abstand gefällt werden, um alle Eindrücke im Vorfeld genau zu ordnen.

ADAC wechseln und Mitgliedschaft ändern
pixabay.com
07.11.2019 - 15.29 Uhr

ADAC wechseln und Mitgliedschaft ändern

Mittlerweile sind viele Menschen im ADAC. Andere wiederum machen sich darüber nicht einmal mehr Gedanken. ...

Maßnahmen zur Einbruchssicherheit
pixabay.com
06.11.2019 - 10.34 Uhr

Maßnahmen zur Einbruchssicherheit

Ein Schock für jeden Betroffenen: Beim Ankommen im eigenen Zuhause stellt man fest, dass jemand ...

Moderne Logistik-Systeme im globalen Transportmanagement
pixabay.com
06.11.2019 - 9.40 Uhr

Moderne Logistik-Systeme im globalen Transportmanagement

Der Welthandel wird durch zahlreiche internationale Abkommen massiv erleichtert. Doch selbst wenn Handelsbarrieren fallen, wird ...