Schlaf wird häufig unterschätzt. Viele schlafen aufgrund verschiedener Faktoren schlecht oder zu kurz. Allerdings übernimmt der Schlaf viele wichtige Funktionen und ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für das allgemeine Wohlbefinden. Wer Schlafprobleme hat, unter Stress und Müdigkeit leidet oder nach einem gesünderen Lebensstil strebt, kann versuchen, mit einfachen Mitteln Quantität und Qualität des eigenen Schlafes zu verbessern.

Ein gemütliches Bett

Das Bett beeinflusst direkt den Schlaf. Ist es ungemütlich, kann sich der Körper verspannen und es kommt zu Rücken- oder Gelenkproblemen. Zudem lässt sich keine gemütliche Schlafposition finden und das Ein- und Durschlafen fällt deutlich schwerer. Da man einen Großteil des Lebens im Bett verbringt, sollte man sich genau mit der geeigneten Matratze befassen und, wenn nötig, für eine Neuanschaffung auch etwas tiefer in die Tasche greifen.
Nicht zu viel „Wachzeit“ im Bett verbringen
Damit sich Körper und Geist daran gewöhnen, dass die Zeit im Bett in erster Linie dem Schlaf dient, sollten zu lange Aufenthaltszeiten im Bett, in denen man wach ist, vermieden werden. Egal ob Tag oder Nacht, gelingt das Einschlafen nicht relativ schnell nach dem Ablegen im Bett, sollte man sich noch einmal erheben und es wenige Minuten später erneut versuchen.

Ein konstanter Tag-Nacht-Rhythmus

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Um Schlafqualität und –Quantität zu verbessern, ist es sinnvoll, einen konstanten Tag-Nacht-Rhythmus zu pflegen. Hält man gleiche Einschlaf- und Aufwachzeiten ein, wird sich der Schlaf schnell verbessern. Es ist dabei wichtig, auch am Wochenende zur gleichen Zeit schlafen zu gehen und aufzustehen.
Alkohol und Nikotin vermeiden

Der Körper sollte vor dem Schlafengehen nicht zu sehr belastet werden. Stoffe, wie Alkohol, Nikotin aber auch Koffein sind somit besonders in den Abendstunden vor dem Einschlafen zu vermeiden.

Satt und „sitt“ ins Bett gehen

Hunger und Durst können den Schlaf negativ beeinflussen. Man sollte also darauf achten, genug getrunken und gegessen zu haben. Allerdings ist es wichtig, vor dem Schlafen nicht zu viel zu essen, da sonst die Magen- und Darmaktivitäten den Schlaf stören können.

Eine gute Schlafumgebung schaffen

Damit der Körper gut entspannen kann und das Einschlafen leicht fällt, sollte eine gemütliche Schlafatmosphäre geschaffen werden. Das Schlafzimmer sollte wohltemperiert, dunkel und ruhig sein. Zwar Schlafen manche bei Licht besser und stören sich nicht an Geräuschen, doch ist es für den Schlaf am besten, wenn es im Raum dunkel ist, es keine oder kaum Störgeräusche gibt und eine gute Temperatur (15 – 18 °C) herrscht.

Regelmäßig Sport treiben

Wer tagsüber seinen Körper intensiv physisch beansprucht, der schläft besser. Regelmäßige sportliche Aktivität fördert Schlaf, der der Körper sich erholen will. Wer mehrmals wöchentlich, am besten täglich, Sport treibt, schläft in der Regel deutlich besser.

Digitale Medien meiden

In der Stunde vor dem Schlafengehen sollten Fernseher, Smartphone und Tablet gemieden werden. Zwar sind diese Geräte Teil des Alltags vieler Menschen geworden, doch haben sie negative Auswirkung auf das Einschlafen. So sollten diese Geräte in der Stunde vor dem Schlafengehen gemieden werden. Dies kann das Schlafverhalten nachhaltig verbessern.

Wer unter seinem Schlafverhalten leidet, dieses nicht verbessern kann und vermutet, unter Schlafstörungen zu leiden, sollte dringend Schritte einleiten. Eine Konsultation eines Arztes ist hier die logische Wahl. Hierfür muss man heute nicht einmal mehr das Haus verlassen, denn Telemedizinanbieter, wie KRY bieten online Sprechstunden mit Medizinern an, die in kurzer Zeit eine Diagnose stellen und eine Behandlung vorschlagen können.

Moderne Hilfe für unfruchtbare Paare
vittoriavita.com
22.10.2020 - 13.43 Uhr

Moderne Hilfe für unfruchtbare Paare

Das Thema der Planung von Schwangerschaft und Geburt ist für jedes Paar spannend, insbesondere wenn ...

Dienstleistungen eines Zahnarztes in Frankfurt
Bild: pixabay.com
19.10.2020 - 15.10 Uhr

Dienstleistungen eines Zahnarztes in Frankfurt

Die Dienstleistungen eines Zahnarztes werden klassisch normiert. Allerdings muss auch ortsbezogen zwischen den einzelnen Dienstleistungen ...

Kykladen – ein Reiseziel der besonderen Art
19.10.2020 - 15.07 Uhr

Kykladen – ein Reiseziel der besonderen Art

Weiße Häuser schimmern im Licht der untergehenden Sonne, das Wasser schwappt leise an den Strand ...

Mainfranken: Zahl der Arbeitslosen leicht gesunken
Foto: Arbeitsagentur
29.10.20 - 10:48 Uhr

Mainfranken: Zahl der Arbeitslosen leicht gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen in Mainfranken ist weiter gesunken. Das geht aus dem aktuellen Arbeitsmarktbericht der Agentur für Arbeit hervor, der jetzt ...

Würzburg: Testzentrum an Talavera jetzt länger offen
Foto: Funkhaus Würzburg
29.10.20 - 07:15 Uhr

Würzburg: Testzentrum an Talavera jetzt länger offen

Mit den steigenden Corona-Infektionen wächst auch der Testbedarf in Würzburg. Deshalb werden die Öffnungszeiten des Bayerischen Testzentrums an der Ta...

Unterfranken: Hotel- und Gaststättenverband enttäuscht über Lockdown
Foto: Pixabay.com
29.10.20 - 07:12 Uhr

Unterfranken: Hotel- und Gaststättenverband enttäuscht über Lockdown

Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben einen Teil-Lockdown im Kampf gegen die Corona-Pandemie beschlossen. Ab kommendem M...