So wie jedes Unternehmen heute eine Website hat, so muss auch jedes Unternehmen mobil sein. Egal, ob es sich dabei um Außeneinsätze vom Techniker oder um Kundentermine handelt. Um einen ganzen Fuhrpark eines Unternehmens mit aktuellen Neuwagen auszustatten bedarf es einer großen Menge Geld. Diese Menge steht nicht jedem Unternehmen zur Verfügung und nach zwei bis drei Jahren sind die Autos schon wieder „alt“. Durch ein Firmenwagen Leasing ist man wesentlich flexibler und günstiger unterwegs. Beim Leasen von Firmenwagen sucht man sich die gewünschten Modelle aus und vereinbart einen Vertrag, in dem alle Rahmenbedingungen festgehalten werden. Darunter fällt z. B. das Modell, eine eventuelle Anzahlung und die geplanten Kilometer, sofern das Kilometerleasing ausgewählt wird. All diese Variablen sind Faktoren für die anfallende Monatsrate.

Tipps zur Rückgabe nach Vertragsende

Wenn der Vertrag ausläuft, muss der Wagen wieder zurückgegeben werden. In vielen Fällen versuchen Leasinganbieter mit jedem Mittel Kratzer oder sonstige Schäden zu finden. Doch wenn das Auto von Anfang an gepflegt und gewartet wird, muss man nichts befürchten. Da der Rückgabetermin fest ist und somit bekannt, sollte man rechtzeitig anfangen, das Auto vorzubereiten. Wenige Wochen vorher sollte der Vertrag noch einmal genau angeschaut werden, um zu sehen, was gefordert wird. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, fordert selbstständig einen unabhängigen Gutachter an, der das Auto prüft.

Viele denken, dass der Wagen in einem makellosen Zustand zurückgegeben werden muss. Doch wenn ein Wagen beispielsweise vier Jahre lang genutzt wurde, ist dies schlicht unmöglich. Das wissen auch die Leasinganbieter. Der Wagen muss entsprechend dem Alter und der Nutzung in einem guten Zustand sein. Feine Mikrokratzer oder Abnutzungsspuren müssen nicht gesondert gezahlt werden. Lediglich größere Schäden und übermäßige Abnutzungsspuren. Da die Anbieter auch einen Gutachter beauftragen in den meisten Fällen und ganz genau hinschauen, ist es ratsam, den Wagen vor Abgabe professionell aufbereiten zu lassen. Nach der Übergabe gibt es etliche Dokumente, welche unterschrieben werden müssen. Hierbei sollte sich die Zeit genommen werden, um alle Dokumente gründlich zu lesen. Vor allem in den Bereichen der Kostenübernahme und Schuldanerkennung verbergen sich oft Überraschungen.

Die Vorteile des Gewerbeleasings

Aus dem Leasen für Unternehmen resultieren einige Vorteile. Neben den bereits genannten, dass man stets aktuelle Fahrzeugmodelle nutzt und damit sein Unternehmen angemessen repräsentiert, liegen auch steuerliche Vorteile vor. Sämtliche Raten sowie Sonderzahlungen sind vollständig absetzbar. Auch kann die Mehrwertsteuer als Vorsteuer geltend gemacht werden. Da das Leasen von Autos nicht als Verschuldung angesehen wird, bleibt auch die Eigenkapitalquote unangetastet, genau so wie das Eigenkapital an sich. Durch gleichbleibende Raten kann ein Unternehmen für die nächsten Jahre planen, da Raten auch nicht von Zinsschwankungen betroffen sein können. Wurde die Variante des Kilometerleasings gewählt, so ist das Risiko überschaubar. Flottenleasing sollte nicht unerwähnt bleiben. Unternehmen möchten oftmals ihren ganzen Fuhrpark umstellen bzw. aktuell halten. Werden bei einem Anbieter mehr als 5 Wagen geleast, so spricht man von Flottenleasing. Dadurch muss nicht jedes Auto einzeln geleast werden und in der Regel wird ein Mengenrabatt gewährt und die Raten fallen niedriger aus.

Ein Jahr danach: Auswirkungen der Cannabis-Legalisierung in Kanada
15.10.2019 - 14.28 Uhr

Ein Jahr danach: Auswirkungen der Cannabis-Legalisierung in Kanada

Der Umgang mit Cannabis wird in den Ländern dieser Welt höchst unterschiedlich gehandhabt. Während manche ...

Werbemaßnahmen wählen
pixabay.com
07.10.2019 - 11.46 Uhr

Werbemaßnahmen wählen

Zahlreiche Werbemaßnahmen stehen einem Unternehmen zur Bewerbung der eigenen Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung. Neben ...

Auf den Wegen der Klimawende – Energieeffizienz in Mainfranken
© alex Iby unsplash
16.09.2019 - 12.54 Uhr

Auf den Wegen der Klimawende – Energieeffizienz in Mainfranken

Der Landkreis Würzburg hat sich bereits seit längerem dem Klimaschutz verschrieben, hierfür sprechen auch die ...