Ausstellung Zeitgenössische Bayerische Phantasten

08.08.2021, 10:00 Uhr in Freizeit

7 bayerische Maler*innen aus dem Genre der Phantastischen Kunst stellen ihre Bildwerke in der Kitzinger historischen Rathaushalle aus.

Kurze Information zu den teilnehmenden Künstlern:

Die Malerin Jo Niklaus aus Nürnberg hat in der phantastischen Malerei ihr adäquates Metier gefunden. Mit größter malerischer Brillianz und Hingabe entstehen Trompe-l’oeil-Malereien und Neuinterpretationen von Albrecht Dürers Werken mit verblüffenden Assoziationen.

Ihr Mann, der Maler und Zeichner Hans Niklaus (2013 verstorben),widmete sich intensiv surrealen Bildinhalten. Bekannt ist er als Maler von Schnecken und Muscheln, die er – altmeisterlich ganz in der Manier der Neuen Sachlichkeit – kühl und in aller Schönheit darstellte.

Ebenfalls in Nürnberg arbeitet Wolfgang Harms unermüdlich an seinen phantastischen Landschaften oder an vegetativ verschlungenen Blüten- und Blätterarrangements, die von skurrilen Figuren, Vögeln oder Blütenengeln belebt werden. Sein unverkennbarer Malstil ist geprägt von hoher technischer Perfektion.

Die Kunst alter Meister hat Michael Maschka aus Nördlingen bereits in jungen Jahren fasziniert. Mittels mythologischer und symbolischer Zitate macht seine Malerei meist unterbewusste Übereinstimmungen von inneren und äußeren Bildern sichtbar und verdeutlicht dabei seine Verbundenheit mit der Tradition des Phantastischen.

  • Stadt Kitzingen