Kabarett: "Procter, KKK, Bach"

in 16 Tagen in Kunst & Kultur

Fränkische Putzfraa, dauergestresste Mutter, missverstandene Ehefrau - Ines Procter gehört Berufsgruppen an, die eine Gefahrenzulage verdienen. "Aber wenn der letzte Strohhalm, an den wir uns klammern, in einem Gin Tonic steckt, he, dann geht´s doch!" Klaus Karl-Kraus ruht immer in sich, aber er tritt nie auf der Stelle. Und wenn sich dann noch Sven Bach dazu gesellt - gibt´s dreifach volle Kanne Jux und Spaß. Heißt also: Drei sind keiner Zuviel!