Premierenlesung aus „Fräulein Wünsche“

03.11.2022, 19:00 Uhr in Sonstiges

In ihrem neuesten Roman widmet die Würzburger Autorin Ulrike Sosnitza sich den Fünfziger Jahren, als das zerstörte Frankfurt wie der Phönix aus der Asche zur Buchstadt der jungen Bundesrepublik emporstieg. Wie in der Branche allgemein üblich, veröffentlicht der Verlag den Roman durch den Wechsel vom Wohlfühlroman ins historische Fach unter einem neuen Autorennamen.

Worum geht es in „Fräulein Wünsche und die Wunder ihrer Zeit“?

Frankfurt, 1950: Zwischen den Trümmern ist der Wiederaufbau der Stadt in vollem Gange. Auch Karin Wünsches Familie will hier mit ihrer neuen Buchhandlung Fuß fassen. Die 20-jährige liebt Bücher und Geschichten und träumt von der großen weiten Welt. Als sie sich in den afroamerikanischen GI Billy verliebt, schwebt sie im siebten Himmel. Doch dann muss Billy zurück in die USA, und Karin macht eine Entdeckung, die ihr Leben auf einen Schlag verändert: Sie ist schwanger! Und sie ahnt, dass das Leben für die Mutter eines „Besatzerkindes“ nicht leicht sein wird. Aber sie gibt den Glauben an die Liebe nicht auf und beschließt, zu kämpfen. Für sich und ihr Kind.

Buchhandlung Knodt, Textorstraße, Würzburg

Termine