Vortrag: ENTTÄUSCHUNG VORPROGRAMMIERT? POLITISCHES HANDELN IN EINER WELT NOTORISCHER UNGEWISSHEIT

16.03.2024, 19:30 Uhr in Sonstiges

Ursula Münch ist Direktorin der Akademie für Politische Bildung. Sie arbeitet zu Fragen der gesellschaftlichen Integration und des demografischen Wandels sowie zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf Politik und Gesellschaft. Einem breiten Publikum ist sie als Expertin im TV bekannt, u.a. bei Anne Will, Maybritt Illner, Markus Lanz und beim Sonntags-Stammtisch des BR.

Katzen haben sieben Leben. Der Ursprung dieses Volksglaubens geht vermutlich auf die enorme Geschicklichkeit der Hauskatzen zurück – die Fähigkeit, sich bei einem Sturz aus großer Höhe während des Falls zu drehen und so wieder auf den Füßen zu landen. So entstand die Annahme, Katzen hätten mehrere Leben.

Auch wir – die Industrienationen der Welt – benehmen uns, als hätten wir sprichwörtlich „sieben Leben“: Mit Tempo und Überzeugung zerstören wir bei vollem Bewusstsein unsere Lebensgrundlagen. So als hätten auch wir sieben Leben.

ABER WAS, WENN KEIN LEBEN MEHR ÜBRIG IST? WENN DIE GEGENWART UNSERE SIEBTE CHANCE AUF LEBEN IST?

„kollektiv anderer tanz“ geht mit der Produktion „seven lives – none left“ konzeptionell neue Wege und nähert sich dem Thema über die bildendende Kunst. Objekte werden zu Mitwirkenden der Tanzperformance.

Termine