Ein Drehteil ist ein Werkstück, welches durch das Drehen bearbeitet wird. Man spricht hier auch von einem Gussstück oder einem Schmiedeteil, sobald es durch das Schmieden bearbeitet wird. Drehteile besitzen eine rotationssymmetrische Gestalt. Klassische Drehteile sind Schrauben, Achsen, Wellen, Spindeln und Radnaben. Es gibt auch Gewinde, welche auf Drehmaschinen leicht hergestellt werden können.
Darüber hinaus ist es möglich, außermittige Bohrungen auf einer Drehmaschine herzustellen. Es müssen nur die dort angetriebenen Werkzeuge vorhanden sein.

Arten von Drehteilen

Abhängig vom den Verhältnis von der Länge zu Durchmesser und den Rohteilen wird zwischen Futterteilen, wellenförmigen Drehteilen, Scheiben und Stangenteilen unterschieden. Die genauen Eigenschaften der einzelnen Arten sollen im Folgenden dargestellt werden:
Futterteile: Ein Futterteil ist dein Drehteil, wo der Durchmesser der Länge entspricht. Diese Teile werden einseitig in Drehfuttern festgespannt.
Wellenteil: Ein Wellenteil besitzt die Form einer Welle. Die Länge der Welle beträgt ein Mehrfaches des Durchmessers. Wellenteile biegen sich durch ihr Eigengewicht und die Bearbeitungskräfte stärker. Daher müssen sie abgestützt werden.
Scheibenförmige Teile: Diese Teile besitzen gegenüber den übrigen Abmessungen einen größeren Durchmesser. Diese Teile werden auf Plandrehmaschinen bearbeitet. Wenn diese innen hohl sind und nur aus einem dünnen schmalen Ring bestehen, so verformen sie sich während der Bearbeitung.
Stangenteile: Hier wird als Rohteil eine Stange genutzt. Der Durchmesser entspricht dem des Werkstücks.

Gestaltung von Drehteilen

Die Gestaltung von Drehteilen hat einen sehr großen Einfluss auf die Kosten, welche für die Herstellung von Drehteilen anfallen. Für die Gestaltung gibt es eine ganze Reihe von Gestaltungsrichtlinien. Werkstücke sollen so gestaltet werden, dass deren Bearbeitung möglichst einfach ist.
Oberflächen, welche eine hohe Qualität aufweisen, sind in ihrer Herstellung aufwendiger. Drehteile, welche große Durchmesserunterschiede haben, brauchen viel Aufwand. Schließlich muss viel Material vom Rohteil abgetrennt werden. Häufig dauert die Bearbeitung für diese Teile zu lange. Darüber hinaus wird der Werkstoff ineffizient genutzt. In den meisten Fällen ist es günstiger, zwei getrennte Teile zu fertigen.
Weiterhin sind die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Durchmessern häufig gerundet. Auf diese Weise kann die Kerbwirkung verringert werden und die Festigkeit verbessert werden. Sollten sämtliche Runden den gleichen Radius haben, so können diese mit einem runden Drehmeißel bearbeitet werden. Bei verschiedenen Radien kommen entweder Universalwerkzeuge oder unterschiedliche Werkzeuge zum Einsatz.

Ein Jahr danach: Auswirkungen der Cannabis-Legalisierung in Kanada
15.10.2019 - 14.28 Uhr

Ein Jahr danach: Auswirkungen der Cannabis-Legalisierung in Kanada

Der Umgang mit Cannabis wird in den Ländern dieser Welt höchst unterschiedlich gehandhabt. Während manche ...

Werbemaßnahmen wählen
pixabay.com
07.10.2019 - 11.46 Uhr

Werbemaßnahmen wählen

Zahlreiche Werbemaßnahmen stehen einem Unternehmen zur Bewerbung der eigenen Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung. Neben ...

Auf den Wegen der Klimawende – Energieeffizienz in Mainfranken
© alex Iby unsplash
16.09.2019 - 12.54 Uhr

Auf den Wegen der Klimawende – Energieeffizienz in Mainfranken

Der Landkreis Würzburg hat sich bereits seit längerem dem Klimaschutz verschrieben, hierfür sprechen auch die ...