Werbelandschaft im Umbruch

Der effektive Einsatz von Klapprahmen hat sich in den letzten Jahren besonders gut als Werbeträger im öffentlichen Raum etabliert. Wer sich aber in der Geschichte der Klapprahmen umsieht, der wird bemerken, dass er eigentlichen einen anderen Ursprung hat und streng genommen auf den Portraitrahmen zurückzuführen ist. Dennoch gibt es auch im Werbebereich heute verschiedene Klapprahmen, die für unterschiedliche Zwecke benutzt werden. Begonnen hat der Siegesfeldzug der Klapprahmen aber mit dem Portraitrahmen, wo man die Familienfotos in regelmäßigem Abstand austauschen konnte und so immer schnell aktuelle Fotos im Album hatte. Sie gibt es heute auch in vielen verschiedenen Ausführungen. Man kann sie für den Heimbereich aus Holz oder Metall kaufen. Ebenso gibt es sie im Handel aus Kunststoff oder Glas. Gerade wenn man sie aber im öffentlichen Bereich nutzen möchte, dann muss man auf ein stabiles und vor allem rostfreies Material vertrauen. Hier kommt vor allem Aluminium in Betracht aber es gibt unzählige verschiedene solcher Rahmen, die zu unterschiedlichen Zwecken verwendet werden.

Welche Rahmen werden angeboten – Der klassische Leerrahmen

Sie sind perfekt für Werbezwecke zu verwenden, weil der Ausstich des Werbematerials so leicht möglich ist. Daher kann auch ein völlig unkomplizierter Wechsel der Werbemotive erfolgen. Sie können individuelle Ziele ablichten. So ein Wechselrahmen wird aber grundsätzlich nur als pauschaler Begriff für den Standardrahmen verwendet. Es handelt sich vom Grundprinzip her betrachtet um ein praktisches System zum Austausch von Bildobjekten. Im Außenbereich sind sie so konzipiert, dass der Inhalt vor Flüssigkeiten beschützt werden kann. Im Innenbereich geht es aber darum, auch das optische Erscheinungsbild perfekter zu gestalten. So gibt es auch nach Möglichkeit einen Rahmen aus Glas, welcher als Fassade ausgerufen werden kann. Ebenso gibt es den Wechselrahmen mit oder ohne Rückenwand und auch Clips zur Befestigung des Rahmens werden unterschiedlich betrachtet. Noch dazu muss man die verschiedenen Aufhänger betrachten. Hier ist auch die Längs- und Querseite zu erwähnen, die unterschiedlich angeordnet werden kann.

Der Leerrahmen

Hier handelt es sich um speziellen Zuschnitt, die unterschiedlichen Zwecken dienen kann. Sie können verleimt werden oder auch als Einrahmen hergestellt werden. Meist werden sie aus Glas und einer stabilen Rückwand hergestellt. Wenn der Rahmen aus Holz gemacht wird, dann wird er nur im Innenbereich benutzt. In öffentlichen Gebäuden finden Sie ihn auch sehr häufig.

Ein Jahr danach: Auswirkungen der Cannabis-Legalisierung in Kanada
15.10.2019 - 14.28 Uhr

Ein Jahr danach: Auswirkungen der Cannabis-Legalisierung in Kanada

Der Umgang mit Cannabis wird in den Ländern dieser Welt höchst unterschiedlich gehandhabt. Während manche ...

Werbemaßnahmen wählen
pixabay.com
07.10.2019 - 11.46 Uhr

Werbemaßnahmen wählen

Zahlreiche Werbemaßnahmen stehen einem Unternehmen zur Bewerbung der eigenen Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung. Neben ...

Auf den Wegen der Klimawende – Energieeffizienz in Mainfranken
© alex Iby unsplash
16.09.2019 - 12.54 Uhr

Auf den Wegen der Klimawende – Energieeffizienz in Mainfranken

Der Landkreis Würzburg hat sich bereits seit längerem dem Klimaschutz verschrieben, hierfür sprechen auch die ...