Weniger arbeiten, um Zeit für die Familie zu haben – danach aber wieder voll in den Beruf einsteigen: Auch für die Beschäftigten in Mainfranken soll das ab dem nächsten Jahr möglich sein und zwar per Gesetz. Allerdings profitieren etliche Menschen gar nicht davon, wenn ihr Betrieb weniger als 45 Mitarbeiter hat, kritisiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Unterfranken - kurz NGG. Das betrifft rund 125.000 Beschäftigte in Mainfranken. Außerdem gilt: Anspruch auf eine Vollzeit-Stelle hat nur, wer vorher schon in Vollzeit gearbeitet hat. Das geplante Gesetz zur Brückenteilzeit soll noch diesen Monat durch den Bundestag.



<< Zurück zur Übersicht