Wilde Verfolgungsjagd durch Unterfranken. Am Montagabend ist ein Auto fast 90 Kilometer vor der Polizei geflohen. Die Verfolgung endete erst in Volkach mit einem Unfall. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt. Das Auto mit französischem Kennzeichen war wahrscheinlich geklaut. Es sollte bei Aschaffenburg angehalten werden. Der Fahrer gab jedoch Gas und fuhr waghalsig weiter. Dabei rammte er auch Polizeiautos. Erst in Volkach war Schluss. Im Kreisverkehr stieß der Dacia gegen ein anderes Auto und überschlug sich. Beim Ausweichen nach dem Unfall verletzten sich auch zwei Polizisten. Die Bilanz: 120.000 Euro Schaden und drei Totalschaden. Der Fluchtfahrer ist ein 31-Jähriger aus Osteuropa. Er ist jetzt im Krankenhaus.



<< Zurück zur Übersicht