Glück im Unglück hatte am Dienstagmittag der Fahrer eines Müllautos am Würzburger Hauptbahnhof. Beim Einladen waren offenbar glimmende Holzstücke in das Innere des LKW gelangt. Als es aus dem Heck rauchte, kam zufällig gerade ein Feuerwehrauto vorbei. Die Einsatzkräfte leerten den Frachtraum des Müllautos und löschten den brennenden Müll. Anschließend wurde der LKW mit einer Wärmebildkamera überprüft, um eventuelle Glutnester zu finden.



Weitere Bilder zur Meldung:

<< Zurück zur Übersicht