Es ist eine der größten Razzien gegen die italienische Mafia seit Jahren - Ermittler sind am Mittwoch unter anderem in Italien, Deutschland und den Niederlanden gegen die Organisation 'Ndrangetha vorgegangen. 90 Menschen wurden festgenommen, ihnen wird unter anderem Drogenhandel und Geldwäsche vorgeworfen. Bei Köln wurde ein Pizzeria-Inhaber verhaftet, der als ein besonders hochrangiges Mafia-Mitglied gilt. Gerüchte es habe auch in Unterfranken Durchsuchungen gegeben, wurden bislang nicht offiziell bestätigt, aber auch nicht dementiert. Recherchen des Netzwerks Correctiv.org haben ergeben, dass die Mafia auch Verbindungen nach Unterfranken hat, zum Beispiel im Kreis Main-Spessart und Rhön.



<< Zurück zur Übersicht