Seit 1. Januar ist es amtlich: Die Stadt Würzburg ist in das Deutsche RegioPole-Netzwerk aufgenommen worden. Darin sind bundesweit Kommunen organisiert, die als bedeutende Knotenpunkte im Städtenetz gelten. Sie sollen als regionale Entwicklungsmotoren dienen. Die Umgebung einer solchen Stadt wird Regiopolregion genannt – hier ist das die Regiopolregion Mainfranken. Das soll regionale Kräfte in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bündeln. Ziel ist es potenzielle Fachkräfte, Investoren und Interessenten auf Mainfranken aufmerksam zu machen.
<< Zurück zur Übersicht