Die Würzburger Klima-Bilanz lässt sich nicht nur durch weniger Verkehr, sondern auch durch mehr sanierte Altbauten deutlich aufbessern. Fast 13.000 Wohnhäuser in der Stadt sind älter als 40 Jahre, schreibt die IG Bau. Fehlende Wärmedämmung, unisolierte Dächer oder alte Fenster seien schlecht für die CO2 Bilanz. In Würzburg seien im letzten Jahr rund 880 Wohnungen energetisch saniert worden – deutlich zu wenig, klagt die IG Bau. Gerade Nachkriegsbauten, von denen es in Würzburg sehr viel gebe, lägen beim Energieverbrauch dreimal so hoch wie moderne Häuser.
<< Zurück zur Übersicht