Die Polizei Unterfranken warnt vor Falschmeldungen bei Twitter. Konkret geht es um einen Account, der sich als Polizei Lohr am Main ausgibt. Unter diesem Profil wurde am Dienstagnachmittag eine Warnung über einen angeblichen Amoklauf gepostet. Es sei eine bewaffnete Person unterwegs. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um keine echten Nachrichten der Polizei handelt. Es laufen jetzt auch Ermittlungen gegen den Betreiber des Twitter-Kontos – unter anderem wegen Störung des öffentlichen Friedens und der Verwendung des polizeilichen Hoheitszeichens. Der Account wurde gelöscht.
<< Zurück zur Übersicht