Die Mainschleifenbahn ist ein Muss – mit dieser Aussage haben die Landräte von Würzburg, Kitzingen und Schweinfurt am Mittwochvormittag ihre Forderung nach einer Reaktivierung der Bahnstrecke bekräftigt. Jetzt sei die Bayerische Eisenbahn-Gesellschaft BEG am Zug. Sie müsse in einer Analyse klären, ob auf der Strecke zwischen Volkach und Würzburg rund 1.000 Pendler täglich realistisch seien. Das ist eine der Voraussetzungen, damit die Mainschleifenbahn ihren Betrieb wieder aufnehmen kann. Würzburgs Landrat Nuss will erreichen, dass diese Analyse bis zum Sommer vorliegt. Die nächste Sitzung der BEG findet Ende März statt.

<< Zurück zur Übersicht