Ist Unterfranken im bayerischen Landtag ungerecht vertreten? Das behauptet Franz Gebhardt aus Bad Brückenau und will deshalb mit Hilfe einer Petition die Landtagswahl anfechten. Darüber wird am Donnerstag im Verfassungsausschuss verhandelt. Das Problem: die CSU hatte in allen Regierungsbezirken mehr Direktmandate gewonnen, als ihr zustanden. Dadurch bekam sie zahlreiche Überhangmandate, andere Parteien erhielten Ausgleichsmandate. Die einzige Ausnahme: Unterfranken. Hier blieb es bei 19 Landtagsabgeordneten. Deshalb fühlt sich Gebhardt benachteiligt.
<< Zurück zur Übersicht