Für den Verkehr wurde die neue Mainbrücke in Gemünden bereits vor einem halben Jahr freigegeben. Mit einem Festakt ist am Freitag die offizielle Einweihung gefolgt. Mit dem Mammutprojekt, das rund 30 Millionen Euro verschlang, wurde 2017 begonnen. Es folgten zunächst der Abriss der 42 Jahre alten maroden Brücke und dann der Neubau. Während dieser Zeit verkehrte 20 Monate lang eine Fähre zwischen Gemünden und der anderen Mainseite. Nach rund 2 Jahren Bauzeit konnten Ende Oktober wieder die ersten Fahrzeuge über die neue Brücke. Nach der offiziellen Einweihung am Freitag lädt die Stadt alle Bürger ab 12 Uhr in die Scherenberghalle ein.
<< Zurück zur Übersicht